Zurück

Biographie, Qualifikation, Bands

Christoph Hillmann:
Konzertexamen und Instrumentalpädagoge(Hauptfach Schlagzeug) an der Hochschule der Künste Arnheim (NL) bei Joop van Erven und Renee Cremers.

Als Lehrer:

Zusatzausbildung in Workshops für Percussion (Achim Fischer) "Rhythmusarbeit"(Reinhard Flatischler), Einführung Musiktherapie, Einführung in den Großgruppenunterricht.
Praktische Jahre als Musiklehrer in der Jugendarbeit. Musikalische Workshopleitung an Schulen/ Kulturzentren. Ensemble- und Einzelunterricht an der Musikschule Rösrath-Overath. Vorbereitung von Schülern und Jungstudenten auf Aufnahmeprüfung (Musikstudium).
Mitwirken und Mitgestalten von Kindertheaterproduktion.

Als Musiker:

Weiterbildung an "ethnischen" Instrumenten: Tavil(ind.), Dombak (pers.).
Arbeitet, spielt und nimmt auf mit: "Sublim" mit Hans Lüdemann; Norbert Stein (Patamusic) mit u.a. Michael Heupel, Musiker n der ARFI Lyon; "Andre Nendza Quartett" mit Hendrik Soll, Claudius Valk; "Frank Speer Acoustic Quartett" mit Nils Wogram, Tom Lorenz; Andreas Wahl "Experimentle Band" mit Harmut Kracht, Peter Bolte; u.a. .
Erhielt diverse Förderpreise auf Festivals (Leipzig, Brüssel, Münster, Leverkusen).
Produzierte mit dem WDR-Rundfunkorchester (u.a.Bemd Alois Zimmermann).
CD-Produktionen u.a. für LAIKA, Acoustic Music, Jazz4ever.
Arbeitet als Schlagzeuger,Percussionist und "Live - Elektroniker" auch in den Bereichen experimentelle Musik, Tanz und Theater.

Zur Zeit:

Liveaktivität mit den genannten Projekten, besonders zu erwähnen die Tourneen der Patamasters nach Australien, Singapur und Jakharta; Veröffentlichung und Präsentation der CD's von Andre Nendzas "A.Tronic" und Angelika Niesciers "Sublim"; viel Öffentlichkeitsarbeit (Festivals und Konzerte) mit der Musikschule Rösrath/Overath

Aktuelle CD's:

"Pata Maroc" (Patamusic/Goetheinstitut Marokko 1999)
"Mind Move" - Frank Speer "Acoustic Quartet"
(Zerozero 2000)
"The Invention Of Rooms" - Andre Nendza Quartett
(crecycle - music 2000)

"Die Schöne und das Biest" - Pata meets ARFI
(Patamusic 2001)